Liebe Nathalie,
nach vielen, vielen kräftezehrenden Nächten war es eindrucksvoll und enorm hilfreich, wie du uns nach zwei ausführlichen Gesprächen und einem Erleben der Einschlafsituation ruhig und sachlich einen zügigen Weg zum Durchschlafen unseres Kindes aufgezeigt hast. Und es hat tatsächlich funktioniert! Herzlichen Dank Dir!
(Katja mit ihrem Sohn – zum Zeitpunkt des Coachings 16 Monate alt)

_______________

Liebe Frau Kopitzke,

Als wir uns für ein Schlafcoaching bei Nathalie Kopitzke entschieden, brauchte unsere Tochter sehr viel Hilfe beim Einschlafen und auch beim Weiterschlafen. Sie konnte nur mit viel Schunkeln und Tragen, Singen und geduldigen Geschichtchen einschlafen und wachte spätestens nach 30 Minuten wieder auf, war weiterhin müde und quengelig. Gerade abends verlangte sie ausschließlich nach mir, schrie sonst wie am Spieß.  Wir waren erschöpft und die allgegenwärtige Präsenz des Themas machte uns zu schaffen. Unsere Tochter war zu dem Zeitpunkt 7 Monate alt und alles drehte sich ums Schlafen. Verwirrt vom Überangebot an Tipps und Tricks im Internet oder Ratschlägen und Buchempfehlungen aus dem sozialen Umfeld, probierten wir verschiedenste Techniken und Hilfsmittelchen aus, ohne Erfolg.

Schon beim ersten Telefonat mit Frau Kopitzke fiel mir ihre ruhige und entspannte Art auf. Unsere Probleme, unsere Sorgen, sie nahm sie an und bewertete nicht. Wir fühlten uns angenommen und starteten voller Zuversicht in das Coaching. Auch während unserer weiteren gemeinsamen Arbeit waren wir immer wieder von ihrer aufmerksamen und wertschätzenden Haltung uns allen gegenüber angetan. Mir gefiel, wie nah sie am Kind und gleichzeitig an uns Eltern arbeitete und uns ermunterte auf unser Bauchgefühl zu hören. Frau Kopitzke zeichnete immer wieder das Bild der Eltern als Expert*innen für ihr eigenes Kind und unterstützte uns auf dem Weg zurück zur Handlungsfähigkeit. Sie stellte die richtigen Fragen und ließ uns Zeit, selbst die Antworten zu finden. Schritt für Schritt begleitete sie uns in der Umsetzung der Coaching-Ziele, stand uns auch in schwierigen Situationen warm und wohlwollend zur Seite und hatte immer den Blick für das bereits Erreichte und die gelungenen Momente. Meinem Freund und mir gefiel auch besonders, wie unkompliziert und angenehm die Hausbesuche stattfanden. Frau Kopitzke schuf auf ihre Art eine so vertrauensvolle Atmosphäre, dass dieses, doch auch recht intime Thema sorgenfrei besprochen werden konnte. Uns an einen professionellen Schlafcoach zu wenden war eine große Erleichterung, da wir es satt hatten unsere Infos von unterschiedlichsten Quellen zusammen zu klamüsern, immer unsicher, ob das Gelesene oder Gehörte nun „richtig“ oder „falsch“ war. Das Coaching beinhaltete eine super Mischung aus Fachwissen, individueller Beratung und Zielsetzung und ganz viel Gefühl.

Heute schläft unsere Tochter so gut, wie wir es vor ein paar Monaten noch nicht für möglich gehalten hätten. Wir können Frau Kopitzke und ihre Arbeit uneingeschränkt weiterempfehlen und sind sehr froh, uns mit ihr auf die Reise gemacht zu haben.

(Eva und Björn mit Mathilde – zum Zeitpunkt des Coachings 7,5 Monate alt)

_______________

Liebe Frau Kopitzke!

Jetzt komme ich endlich mal dazu ein paar Zeilen über unser Coaching mit Ihnen zu schreiben. Es war einfach sehr trubelig in den letzten Wochen…
Aber trotz alledem: Luis schläft jeden Abend wunderbar ein und die Nacht durch. Wir sind immer noch darüber erstaunt, wie gut er und auch Simon das machen. Ein großes Lob an Sie!!!
Hier der Erfahrungsbericht:
Nach unzähligen Wochen von durchwachten Nächten, sehr langen Einschlafritualen und immer dunkler werdende Augenringen, waren wir als Familie an einem Punkt, an dem wir wussten: so kann es nicht weitergehen!
Unser Sohn fand abends einfach nicht in den Schlaf, war nachts stundenlang wach und schlief tagsüber nur im Kinderwagen ein. Wir hatten gefühlt schon alles versucht uns auch mit dem Kinderarzt besprochen, aber nichts brachte uns die ersehnte Nachtruhe.
An unserem absoluten Tiefpunkt fanden wir die Internetseite von Frau Kopitzke und uns war klar, das könnte unsere Lösung sein.
Nach unserem ersten Telefonat, stellte sich schon Erleichterung ein. Endlich schien sich in unserer festgefahrenen Situation etwas zu bewegen.
Wir notierten eine Woche lang in einem vorgefertigten Protokollbogen alles, was unser Jüngster den ganzen Tag und die ganze Nacht so machte (erstaunlich, was man in 24 Stunden so alles schafft!) und waren dann auf die Auswertung von Frau Kopitzke gespannt.
Das Skype Gespräch über unser Protokoll und die darin befindlichen Strukturen, war geprägt von vielen Aha-Erlebnissen, neuen Blickwinkeln und erstaunlichen Erkenntnissen. Wir fühlten uns verstanden, ernst genommen, konnten viele Fragen stellen und hatten das Gefühl mit dieser Methode könnte sich die familiäre Situation wieder entspannen.
Der anschließende Hausbesuch brachte dann den langersehnten Erfolg. Hier wurde konkret an unserer Schlafsituation gearbeitet, das Schlafzimmer des Kindes angeschaut, neue Rituale besprochen…drei intensive Stunden, aus denen wir mit gutem Rüstzeug für die bevorstehenden Tage und Wochen rausgingen. Nach zwei Wochen intensiver Begleitung beim ins Bett gehen und bei der Nachtruhe (ich zog für zwei Wochen in das Schlafzimmer meiner Söhne) und das Verändern verschiedener Strukturen schlief die ganze Familie wieder durch!
Während der ganzen Zeit wurden wir kompetent durch Frau Kopitzke unterstützt. Wir konnten jeder Zeit anrufen, uns per Mail oder Handy Rat einholen.
Unser Familienleben hat sich wieder entspannt, alle stehen morgens gut erholt aus ihrem Bett auf und gehen entspannt durch den Tag.
Wir empfehlen das Schlafcoaching allen Familien, die endlich wieder gut schlafen möchten!!!

(Familie H. mit Luis – zum Zeitpunkt des Coachings 26  Monate alt)

_______________

Hallo Frau Kopitzke

Vielen Dank nochmal für die tolle Zusammenarbeit. Ich wollte Sie wissen lassen, dass Maxi gestern alle Schläfchen allein in seinem Beistellbett gemacht hat und auch die ganze Nacht dort geschlafen hat. Die Umstellung von ohne Bewegung einschlafen war am härtesten für den Kleinen, aber im Großen und Ganzen viel weniger problematisch als ich gedacht hätte. Nachdem das gut geklappt hat, ging der Rest ohne vielen Tränen.
Wir sind ganz glücklich und stolz auf den kleinen, dass er es so gut gemacht hat!
Vielen Dank Ihnen für die tollen Tipps und Ratschläge! Ich habe mich bei Ihnen gut aufgehoben gefühlt

(Frau S. mit Maximilian – zum Zeitpunkt des Coachings 6 Monate alt)

_______________    

Liebe Nathalie
vielen Dank für den Anhang der Mail! Außerdem möchte ich mich für das tolle Seminar bedanken, seitdem haben wir einen viel besseren Tagesablauf mit unserem Sohn geschaffen! Er schläft regelmäßig, isst gut, spielt und hat mehr Energie, wir haben deutlich eine Verbesserung bemerkt! Bin beeindruckt und sehr dankbar!!
Liebe Grüße und alles Gute für dich und deine Familie

(Kursteilnehmerin Ariane S. mit Eliel – zum Zeitpunkt des Kurses 7,5 Monate alt)

_______________

Unser Kind war 6 Monate alt, als wir Nathalie kontaktierten. Er bekam zwar ausreichend Schlaf, doch war dies mit sehr viel Aufwand verbunden, weshalb ich sehr erschöpft war: Abends und nachts war Einschlafstillen angesagt, trotzdem dauerte es abends sehr lange, bis unser Baby zur Ruhe kam. Tagsüber schlief er nur bei mir in der Trage auf Spaziergängen. Trotz des ausreichenden Schlafs wirkte unser Kind selten erholt und ausgeruht und war schnell überreizt.

Wir hatten vieles probiert, um die Situation zu ändern. Da unser Baby aber auf alle Versuche mit extremen Schreien reagiert hatte, sind wir schnell unsicher geworden und haben keinen Versuch länger durchgehalten. Dies wurde uns sehr bewusst, als wir zur Vorbereitung auf das Anamnese- und Coachinggespräch Nathalies Fragen beantworteten und eine Woche Protokoll führten. In dem intensiven Anamnesegespräch, für das sich Nathalie an zwei verschiedenen Tagen sehr viel Zeit nahm und dem anschließenden Coaching bekam ich viele Informationen zum Babyschlaf und wir haben Wege erarbeitet, um unsere Ziele zu erreichen. Sehr schnell stellten sich Besserungen durch einen optimierten Tagesrhythmus ein, den wir konsequent einübten und bis heute so leben, da unser Kind abends so besser in den Schlaf findet und auch tagsüber sehr viel zufriedener ist. Die Einstellung des Einschlafstillens stellte sich als problemlos heraus. Auch die Entwöhnung der Tagesschläfchen in der Trage nahm unser Kind gut an, da sie über einige Wochen in kleinen Schritten erfolgte.

Liebe Nathalie, vielen Dank, dass du uns die Sicherheit gegeben hast, den Weg konsequent zu gehen. Durch deine herzliche und empathische Art war es auch über Zoom und Telefon kein Problem, sofort ein Vertrauensverhältnis aufzubauen und auch über sehr private Dinge zu sprechen. Wir sind sehr froh, dich so früh kontaktiert zu haben, um die Schlafprobleme anzugehen. Es gibt immer wieder Rückfälle und neue Schwierigkeiten, aber wir haben die Erfahrung gemacht, das einmal Erlerntes schnell wieder aufgegriffen werden kann, sodass wir besser durch anstrengende Phasen kommen und recht schnell zu den eingeführten Strukturen zurückfinden. Heute habe ich Zeit, dies zu schreiben, während unser Kind in seinem eigenen Bett seinen Vormittagsschlaf hält.

(Familie E. mit Victor – zum Zeitpunkt des Coachings 6 Monate alt)

_______________

Vielen lieben Dank dir nochmal liebe Nathalie von Schlafcoaching Nathalie Kopitzke für deinen tollen Vortrag. Du hast uns unwahrscheinlich empathisch, kompetent und gut verständlich durch das sehr sensible Thema geführt!Und auch für ältere Kinder konnte man viele Ansätze auf andere Situationen übertragen! Den ein oder anderen Tipp konnte ich bei meiner (medizinischen) Arbeit heute direkt weitergeben. Der Kurs lohnt sich sehr und stärkt sicher alle „Schlafmangel-geplagten“ Eltern im Umgang mit ihren Kleinen

(Kursteilnehmerin Martina V.)

_______________

Als wir uns an Frau Kopitzke gewandt haben, war unsere Verzweiflung groß. Unsere Tochter (zu dem Zeitpunkt 11 Monate alt) wurde nachts jede Stunde wach und lies sich nur von der Brust beruhigen.
Es war für uns eine sehr kräftezehrende Zeit und wir wollten und konnten das so nicht weiter machen.
Und so nahmen wir Kontakt auf zu Frau Kopitzke und vereinbarten ein erstes Kennenlerngespräch.
Das erste Telefonat war schon so überzeugend sodass wir uns auf die gemeinsamen Beratungsstunden freuten.
In zwei weiteren Terminen stellten wir gemeinsam einen individuellen, auf unsere Tochter angepassten Plan auf, welcher behutsam und mit ganz viel Liebe und Zuwendung dazu führte sie unter anderem von der Brust zu entwöhnen.
Hätte uns davor jemand verraten, dass es mit einem liebevollen Fahrplan und ganz ohne böse Tränen klappt, wieder eine erholsame Nacht mit vielen Stunden schlaf am Stück zu bekommen, hätten wir uns sicher schon viel früher bei Frau Kopitzke gemeldet.
Wir bedanken uns herzlichst bei Frau Kopitzke für Ihre Unterstützung und können Ihre Arbeit von Herzen nur weiterempfehlen.

(Familie U. mit Tilda – zum Zeitpunkt des Coachings 11 Monate alt)

_______________